Rathaus Hüfingen

Stadtnachrichten

27. Internationale Keramikwochen Hüfingen 2018


Hüfingen - Die 27. Internationalen Keramikwochen Hüfingen finden vom 8. bis zum 23. September 2018 statt. 50 ausgesuchte Keramiker und Keramikerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet, aus Frankreich, Holland und Belgien zeigen auf dem beliebten Töpfermarkt am 8. und 9. September auf dem Sennhofplatz, was Könner und Könnerinnen aus dem plastischen Material machen, vom Geschirr über das Unikatgefäß bis hin zum keramischen Schmuck.
Die diesjährigen Sonderausstellungen zeigen Gefäße und Plastiken von Keramiker/innen, die ihre Ausbildung einst an der Kunsthochschule in Kassel absolvierten. Heidi Kippenberg (*1941) studierte noch bei dem legendären Lehrer Walter Popp, der in den 1960er Jahren mit neuen Montage- und Glasurtechniken die deutsche Keramik revolutionierte und durch seine langjährige Lehrtätigkeit die „Kasseler Schule“ begründete. Zu Beginn noch deutlich in der Nachfolge Popps stehend, wenngleich formal strenger, wandelten sich Heidi Kippenbergs Gefäße nach Aufenthalten auf Jamaika und in Japan. Guido Sengle (*1956) gehört dann schon der zweiten Generation der „Kasseler Schule“ an, studierte er doch in den 1970er Jahren bei Walter Popps Nachfolger Prof. Ralf Busz. Als ausgesprochener Glasur- und Formkeramiker verfolgt er ohne Rücksicht auf keramische Moden geduldig die Idee des Form und Glasur zur edlen Einheit verschmelzenden, zeitlosen Gefäßes. Auch Bernd Fischer (*1956) studierte in Kassel Anfang der 1980er Jahre bei Ralf Busz, entwickelte sich in seiner Arbeit aber beständig weiter. War er anfänglich dem gedrehten, delikat glasierten Gefäß verpflichtet, gelangte er über aus Platten gebaute und informell bemalte Porzellangefäße schließlich zu den heutigen, fein gedrehten Doppelgefäßen aus Bisquit-Porzellan und den mit farbigen Tuschen getränkten Faltungen, freiplastische Wandobjekte aus Paper-Clay. Lutz Könecke (*1973) schließlich war einer der letzten keramischen Absolventen der Kasseler Hochschule, und mit seinen großen aus Drehteilen streng montierten Gefäßen verbindet er zwei Stränge der Geschichte deutscher Keramik im 20. Jahrhundert, nämlich einerseits die Errungenschaften der Kasseler Schule und andererseits die große Tradition der Bauhaus-Keramik, war sein Ur-Großvater doch der Bauhaustöpfer und spätere Hamburger Lehrer Otto Lindig.

Das Programm der 27. Internationalen Keramikwochen Hüfingen finden Sie hier.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Hauptamt Hüfingen

  • Stadt Hüfingen
  • Hauptstraße 18
  • 78183 Hüfingen
  • Telefon: 0771 6009-0
  • info@huefingen.de