Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Lärmuntersuchungen - Lärmaktionspläne


Die Stadt Hüfingen hat unter Federführung unseres Umweltbüros beim Gemeindeverwaltungsverband aus Kostenreduzierungsgründen gemeinsam mit weiteren Gemeinden wie Donaueschingen u.a. dem Büro Möhler + Partner Lärmuntersuchungen und Lärmaktionspläne nach entsprechenden EU-Richtlinien in Auftrag gegeben haben. Dabei kann und soll auch unsere Bürgerschaft beteiligt werden. Dies geschieht über Informationsveranstaltungen durch das projektbearbeitende Ingenieurbüro. Aufgerufen wurde dazu in der Presse und im Hüfinger Bote.
 
Alle interessierten Bürger waren zu diesen Veranstaltungen eingeladen. Das Interesse hielt sich, vorsichtig ausgedrückt, sehr in Grenzen. Alle Bürgerinnen und Bürger können auch direkt Anregungen an das projektbetreuende Büro Möhler + Partner (Paul-Heyse-Str. 27, 80336 München, E-Mail: info@mopa.de) senden. Das Büro wird dann die Anregungen aus den Informationsveranstaltungen, wie auch die direkt zugegangenen, auswerten und auf ihre Relevanz, auch hinsichtlich der EU-Richtlinien, überprüfen. Wir erhalten am Ende ein Gutachten als Schlussbericht. Diesen Schlussbericht werde ich dann für den Hüfinger Teil auf jeden Fall dem Gemeinderat in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung vorstellen. Hierzu hat dann jeder Bürger Zugang. Gegebenenfalls kann auch eine Bürgerversammlung dazu einberufen werden.
 
Der Gemeinderat wird sich dann in der Folge mit Fragen der Umsetzung dieser Aktionspläne beschäftigen. Hauptsächlich wird es sich hier aber um Fragen des übergeordneten Straßennetzes handeln, für das wir straßenbaurechtlich nicht zuständig und verantwortlich sind. Wir werden das Gutachten und seine Ergebnisse abwarten und dann im Gemeinderat selbstverständlich, soweit die Stadt in ihrer Zuständigkeit Handlungsbedarf hat, ein Handlungskonzept entwickeln und umsetzen.
 
Zu Ihrer weiteren Information:
Bereits jetzt haben wir seit einiger Zeit, was die Schaffhauser Straße betrifft, ein Planungsbüro beauftragt für den Gemeinderat Alternativen für einen verkehrsgerechteren Straßenausbau vorzulegen. Der Straßenbaulastträger für die Schaffhauser Straße ist aber das Land Baden-Württemberg. Zuständig für einen „Umbau“ ist also das Straßenbauamt. Dieses wird in den nächsten zwei Jahren, nach heutigem Stand, eine Oberflächensanierung der Straße vornehmen.
 
Damit wir hier sowohl eine verkehrs- wie auch eine städtebauliche Verbesserung bekommen, haben wir frühzeitig auf eigene Kosten ein Planungsbüro beauftragt, das uns im Gemeinderat in absehbarer Zeit mögliche Varianten vorstellen wird. Alles was wir schlussendlich hier, außer der Sanierung des Fahrbahnbelages wünschen, begonnen von den Randsteinen, über Geh- und, oder Radwege, bis zu den Häuserkanten, muss die Stadt aus eigenen Mitteln bezahlen. Ich darf Ihnen aber versichern, dass der Gemeinderat bereit ist, hier Geld in die Hand zu nehmen um die Situation in angemessenem Maße zu verbessern und mehr Wohnqualität zu schaffen.
 
Bürgermeister und Gemeinderat sind auch in diesen Angelegenheiten bemüht, diese Themen frühzeitig aufzugreifen und anzugehen. Aus diesem Grund wurden frühzeitig Lärmaktionspläne in Auftrag gegeben und ebenso frühzeitig ein Planungsbüro beauftragt, dem Gemeinderat Vorschläge für die Schaffhauser Straße zu machen, obwohl es sich hier um eine Landesstraße handelt.
 
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK