Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Saisonwanderung der Quellregion Donau ein voller Erfolg


Am vergangenen Sonntag trafen sich 50 motivierte Wanderer an der Gauchachhalle in Döggingen, um gemeinsam die geführte Saisonwanderung der Quellregion Donau (Donaueschingen, Hüfingen, Bräunlingen)zulaufen. Nach der Begrüßung von Herr Bürgermeister Micha Bächle übernahm Tilman von Kutzleben vom Schwarzwald Verein das Wort und startete die Tour. Die erste Etappe war eine Teilstrecke der „Paradiestour Gauchachrunde“ und des neuen „WasserWeltenSteigs“, der von Triberg bis nach Schaffhausen führt. Herr von Kutzleben und Georg Ketterer von den Naturfreunden versorgten die Wanderer den Tag über mit Informationen zu verschiedenen Stationen entlang der Stecke.
Gegen Mittag traf die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen an der Guggenmühle ein, wo sie herzlich von Herrn Matthias Meyner und seiner Frau Elena begrüßt wurden. Herr Meyner berichtete über die aktuellen Umbauarbeiten der Scheune und mit wie viel Herzblut die Guggenmühle renovierte wurde. Anschließend gab es eine exklusive Führung im Innenraum, wo die Mühle sogar zum Laufen gebracht wurde.
Die Wanderer stärkten sich mit belegten Wecken und Getränken, die von der Stadt Bräunlingen organisiert wurden und traten die 2. Etappe an. Von der Guggenmühle führte die Strecke über die ehemalige Lochmühle entlang des Balgenbächles wieder zurück zur Gauchachhalle in Döggingen. Auch dieser Abschnitt wurde wieder durch tolle Ergänzungen von Herrn Rainer Frei und Herrn Dieter Fehrenbacher aufgelockert.
Rundum ein gelungener Tag bei fantastischem Wetter und tollen Wanderbedingungen.
^
Redakteur / Urheber
Quellregion Donau
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK