Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Das Tagebuch des Niederländers Bart Heyning – Band 14
Kulturhistorische Reihe der Stadt Hüfingen


Die seit 1996 fortgesetzte Kulturhistorische Reihe der Stadt Hüfingen, die unter anderem das kulturelle Leben, Brauchtum, Kunst und Wissenschaft in Hüfingen in den vergangenen Jahrhunderten thematisiert, wird um Band 14 ergänzt.
„Das Tagebuch des Niederländers Bart Heyning – Zwangsarbeit in Hüfingen von 1943 bis 1945“ ist ein Zeitzeugendokument, das Dank der sorgfältigen Übersetzung vom Niederländischen ins Deutsche durch Julie Heyning und Überarbeitung von Rüdiger Schell besonders gut lesbar.
Der Autor des Buches, Rüdiger Schell, wollte ursprünglich, die Zwangsarbeit am Beispiel des Arbeitslagers in Hüfingen wissenschaftlich untersuchen, was sich aufgrund von unzureichenden Quellen als schwierig erwies.
Vor drei Jahren änderte sich die Situation. Rüdiger Schell nahm Kontakt zu Julie Heyning, einer Nichte des im Februar 2019 im Alter von 99 Jahren verstorbenen Bart Heyning, auf.
Mit ihr einigte er sich auf die gemeinsame Herausgabe des Tagebuchs.
Bart Heyning wuchs in einer gehobenen Mittelstandsfamilie auf und musste sein Technik-Studium nach seiner Verhaftung und der damit verbundenen Zwangsarbeit unterbrechen. Im Februar 1943 war er unter zehn bis fünfzehn von insgesamt 600 verhafteten niederländischen Studenten, die ins FF-Säge und Holzwerk nach Hüfingen kamen.
Das Buch beginnt im Juni 1943 als Bart Heyning in Hüfingen eintraf und endet im April 1945 als der Albtraum sich zu Ende neigte.

Eine öffentliche Buchpräsentation erfolgt am Dienstag, 26. November 2019 um 19 Uhr in der Rathausgalerie Hüfingen. Zu Gast sind unter anderem Herausgeberin Julie Heyning-van Maaneen und Co-Autor Rüdiger Schell.
 
 

^
Redakteur / Urheber
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK