Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Erlebnisführungen in Hüfingen sehr beliebt


In Hüfingen gibt es Vieles zu entdecken – unter diesem Leitspruch wandern Nachtwächter Konrad und Hebamme Adelheid durch die Hüfinger Altstadt, Römerin Marcia durch die Römische Badruine, Lehrer durch das Schulmuseum und die Holde Veronika über den Hist. Pfad auf dem Fürstenberg.
Die Hüfinger Erlebnisführungen sind zugleich lehrreich und unterhaltsam. Sie verbinden aktuelle Themen mit historischen Begebenheiten und begleiten alle Neugierigen in längst vergangene Zeiten.
Mit Laterne, Horn und Hellebarde bewaffnet unterhält Nachtwächter Konrad auf seinem Rundgang durch Hüfingen mit Stadtgeschichte und unterhaltsamen Anekdoten aus der Zeit ohne Strom und Fernseher. Gemeinsam mit Hebamme Adelheid begibt er sich durch die verwinkelten Gassen auf seinen Streifzug durch die Nacht, auf dem er für Sicherheit und Ordnung in der Stadt zuständig ist. Die charmante Führung durch die beiden Gästeführer Heidi und Kurt Löhr wurde im Jahr 2019 gerne besucht, es fanden 9 öffentliche und viele gebuchte Führungen statt.
 
Die Sommersaison 2019 verlief in der Römischen Badruine ebenfalls äußerst positiv. Über 1300 Besucher lockte die Römische Badruine an. Mehr als 40 Erlebnis- und Kostümführungen sowie museumspädagogische Angebote für Schulklassen, mit Martina Schulz als „Marcia“ und Ursula Gehringer, wurden gebucht. Von Schulen über Wandergruppen, Firmen bis hin zu Klassentreffen war ein breites Spektrum an Gruppenbesuchen zu verzeichnen.
 
Relikte aus über 100 Jahren Schulgeschichte haben sich einen Platz in der Dauerausstellung des Hüfinger Schulmuseums erobert. Gemeinsam mit einem der sechs Museumsführer kann „Schule früher“ hautnah erlebt werden. Das Schulmuseum Hüfingen bietet Führungen und Hist. Schulstunden an, in der die Schulzeit vergangener Jahre nachgespielt und so begreifbar gemacht wird. Mehr als 30 Gruppen registrierte das Schulmuseum im letzten Jahr.
 
Etwa 6,5 km südöstlich erhebt sich der markante, weithin sichtbare Fürstenberg als westlicher Ausläufer der Schwäbischen Alb. Auf diesem sog. „Zeugenberg“ stand einst die Stadt und die Burg Fürstenberg. Bei der Führung über den hist. Pfad Fürstenberg erfährt man viele Details über Bebauung, Leben und Arbeiten auf dem Fürstenberg bis zum großen Stadtbrand 1841. Den herrlichen Blick über die Baar, den Schwarzwald und die Alpen genossen im Jahr 2019 zahlreiche interessierte Gruppen.
 
Erlebnisführungen können bei der Stadtverwaltung Hüfingen im Bereich Tourismus und Kultur unter 0771 600919 oder tourismus-kultur@huefingen.de individuell gebucht werden. Gruppenführungen sind nicht zeitlich gebunden und können an Wünsche angepasst werden.
^
Redakteur / Urheber
Hauptamt Hüfingen
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK