Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Bund genehmigt Fördergelder für Glasfaserausbau in unterversorgten Gebieten in Hüfingen


Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat den vorläufigen Zuwendungsbescheid für unterversorgte Gebiete in Hüfingen erteilt. Dabei handelt es sich vorrangig um Außenbereiche und kleine Bereiche der Kernstadt, z.B. J.-N.-Heinemann-Straße und R.Gleichauf-Straße und ein Teil der Hochstraße sowie die Zuführungsstrecken. Die Fördersumme beträgt 638.500 Euro. Der Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar konnte nun den Antrag beim Innenministerium des Landes Baden-Württemberg für die Ko-Finanzierung stellen. Hier werden noch einmal 510.800 Euro erwartet. Insgesamt rechnet man mit Baukosten über 1.277.000 Euro.
 
Beim Bund soll dann ebenfalls noch ein Antrag für den Anschluss der Schule sowie für die Gewerbegebiete gestellt werden. Sobald die Zusagen vorliegen, werden alle drei Projekte gemeinsam ausgeschrieben.
 
„Mit den nun bewilligten Fördermitteln können wir den nächsten Schritt beim flächendeckenden Breitbandausbau in Hüfingen angehen. Die Stadt Hüfingen arbeitet trotz Coronakrise in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Breitbandversorgung intensiv an der konsequenten Umsetzung der für dieses Jahr geplanten Maßnahmen“, so Bürgermeister Michael Kollmeier.
^
Redakteur / Urheber
Hauptamt Hüfingen
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK