Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Stadt Hüfingen gewährt zusätzliche Vereinsunterstützung


Aufgrund der Corona-Krise waren die Vereine reihenweise gezwungen jährliche Traditionsveranstaltungen oder auch einzelne Events abzusagen. Vielen Vereinen fehlen durch diese Veranstaltungsabsagen Einnahmen in der Vereinskasse.
 
Bürgermeister Michael Kollmeier nahm die Problematik zum Anlass dem Gemeinderat eine zusätzliche „Vereins-unterstützung Corona" vorzuschlagen. Der Bürgermeister schlug den Gemeinderäten ein Dreipunkteprogramm vor, mit dem die Vereine mit über 15.000 € gefördert werden. In den Genuss der Zuwendung kommen alle Vereine, die aufgrund der Vereinsförderrichtlinien 2019 einen Vereinszuschuss erhielten. Dies sind ca. 50 Vereine.
 
Hauptförderschwerpunkt ist eine Sofortzahlung (Einmalzahlung) an die Vereine in Höhe des den Vereinsrichtlinien zu Grunde liegenden Sockelbetrages, mindestens aber 200 € auf der Grundlage der Vereinsdaten 2019. Dies ergibt eine Sonderzahlung an die Vereine, je nach Vereinsgröße, zwischen 200 € und 500 €, die in den nächsten Tagen ausbezahlt werden. Die Gesamtsumme dieser Förderung beläuft sich auf über 13.000 €.
 
Der zweite Punkt der Vereinsunterstützung beinhaltet die Reduzierung der Betriebskostenbeteiligung für die Nutzung der Vereinsräume 2020 um pauschal 25 Prozent, da die Proberäumlichkeiten rund 3 Monate für die Vereine nicht nutzbar waren. Die Ermäßigung Betriebskostenbeteiligung wird bei der Auszahlung der Vereinszuschüsse am Jahresende berücksichtigt.
 
Zusätzlich bietet die Stadt den Vereinen die Möglichkeit für den Probebetrieb, soweit möglich, größere Räumlichkeiten zu nutzen. Dies vor allem dann, wenn aufgrund der notwendigen Abstandsvorschriften nach der Corona-Verordnung die üblichen Proberäumlichkeiten zu klein sind. Für die Bereitstellung der Probenmöglichkeiten in größeren Räumlichkeiten werden keine erhöhten Betriebskostenbeteiligungen erhoben. Die Vereine bezahlen die anteiligen Betriebskosten für den sonst üblichen Probenraum.
 
Der Gemeinderat hat die Vereinsunterstützung einstimmig bewilligt. „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, im Rahmen der städtischen Möglichkeiten die Vereine, denen durch die Corona-Krise viele Einnahmen total weggebrochen sind, unterstützen zu können. Die über 50 Vereine, die in den Genuss der zusätzlichen Förderung kommen, sind eine wichtige Stütze in unserer Gesellschaft", so
Bürgermeister Michael Kollmeier.
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK