Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Rathaus Hüfingen von vorne

Stadtnachrichten

Preisträger des Sozialpreises der Stadt Hüfingen ausgezeichnet


Bürgermeister Michael Kollmeier ehrt die Preisträger
 
Im Rahmen der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 28.01.2021 wurden die zwei Preisträger 2020 des Sozialpreises der Stadt Hüfingen durch Bürgermeister Michael Kollmeier ausgezeichnet.

Die Gruppenleiter der KJG Hüfingen wurden von der Jury als Preisträger für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Handeln ausgewählt. Dieses Engagement wurde und wird mit großem zeitlichen Aufwand von vielen Jugendlichen zum Wohle der Kinder und Jugendlichen in der Gesamtstadt erbracht und umfasst sowohl wöchentliche Gruppenstunden wie auch die Organisation und Durchführung des KJG Ferienlagers in den Sommerferien. Außerdem beteiligt sich die KJG an Suppensonntagen, der Christbaumsammlung, organisiert Spielenachmittage, Stadtrallys und vieles mehr.
Die Jury bewertete das integrative, besonders langjährige Wirken der Gruppenleiter ebenso wie den hohen persönlichen und zeitlichen Aufwand als besonders auszeichnenswert.
 
Als weiterer Preisträger wurde die Initiative „Coronahilfe Hüfingen“ mit dem Sozialpreis der Stadt ausgezeichnet. In seiner Rede hob der Bürgermeister hervor, dass die Gruppe sich im ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 spontan aus Vertretern verschiedener Vereine und aus Einzelpersonen zusammengefunden habe. Das Ziel der Gruppe war es, für ältere und kranke Mitbürgerinnen und Mitbürger einzukaufen und dadurch deren Ansteckungsrisiko zu verkleinern.
Die Gruppe setzte sich zunächst aus Mitgliedern verschiedener Vereine, z.B. Jugendkapelle Stadtmusik Hüfingen, Kolpingfamilie Hüfingen, kfd Hüfingen, DRK Ortsvereins, KJG Hüfingen aber auch aus Einzelpersonen, die keinem Verein angehörten, zusammen. Sie übernahmen die Einkäufe, waren aber sehr bald auch Ansprechpartner für Personen, die pandemiebedingt nur wenige oder gar keine sozialen Kontakte hatten und darunter litten.
Der Bürgermeister betonte, ihm sei sehr wohl bewusst und darauf sei er als Bürgermeister auch stolz, dass außer den anwesenden Gründungsmitgliedern noch viele andere MitstreiterInnen diese Initiative mit Leben füllten. Dafür sei er dankbar und auch diesen Helfern gehöre diese Auszeichnung.
 
Beide Sozialpreisträger haben sich im sozialen Bereich besonders verdient gemacht und erhalten für ihr Engagement neben einer Urkunde auch ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.250 €. Dieses soll wieder für einen sozialen Zweck eingesetzt werden. Die Preisgelder nahmen für die KJG die derzeitigen Gruppenleiter Anna-Maria Boos und Thorsten Hermanns und für die „Coronahilfe Hüfingen“ Michael Drumm, Maria Roßhardt, Susan Marder, Simone Stiehl und Bettina Heinemann entgegen.
Verleihung Sozialpreis 2020
V. l. Bettina Heinemann, Michael Drumm, Maria Roßhardt, Susan Marder, Simone Stiehl, Bürgermeister Michael Kollmeier, Anna-Maria Boos und Thorsten Hermanns.
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK