Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum - ELR

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum
Förderprogramm für 2019
 

Das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum hat das Jahresprogramm zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) für das Jahr 2019 ausgeschrieben. Grundlage ist die neue Verwaltungsvorschrift vom 09.07.2014, ergänzt am 19.04.2016. Ziel ist es, mit diesem Programm im ländlichen Raum die Lebens- und Arbeitsbedingungen durch strukturverbessernde Maßnahmen weiterzuentwickeln.
 
Gefördert werden im privaten Bereich Wohnen, Arbeiten und Grundversorgung.
 
Das Jahresprogramm fokussiert die Förderung weiter entsprechend der Zielsetzung der ELR-Richtlinie auf die innerörtliche Entwicklung.
 
Im Förderschwerpunkt „Wohnen“ wird auf folgende Schwerpunkte konzentriert:
Umnutzung leerstehender Gebäude (Bsp. Ökonomieumbau), Aufstockung von Gebäuden, Bebauung langjähriger Baulücken, Maßnahmen zur Erreichung zeitgemäßer Wohnverhältnisse (umfassende Modernisierung, Baujahr i.d.R. vor 1960), Entflechtung unverträglicher Gemengelagen und Neuordnung mit Baureifmachung von Grundstücken. Förderfähig sind sowohl durch den Antragsteller oder Verwandet ersten und zweiten Grades eigengenutzte Wohnungen (Umnutzung, Aufstockung, Modernisierung und Neubau) als auch Mietwohnungen zur Fremdvermietung (nur bei Umnutzung, Aufstockung und Modernisierung, nicht Neubau).
 
Im Förderschwerpunkt „Arbeiten“ werden Neuansiedlungen und Erweiterungen von Unternehmen sowie Verlegung von Unternehmen von Gemengelage sowie Reaktivierung einer Brache gefördert.

Im Förderschwerpunkt „Grundversorgung“ Neubau und Erweiterung sowie die Reaktivierung einer Brache.
 
Im Sinne eines schonenden Umganges mit den natürlichen Lebensgrundlagen führen der rationelle Energieeinsatz, verbesserte Energieeffizienz, Verwendung erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe oder die Anwendung umweltfreundlicher bzw. ressourcenschonende Bauweisen bei privaten Projekten zu einem Fördervorrang bei der Bewertung der Anträge. Bei der Modernisierung von Altbauten ist ein verbesserter Wärmeschutz ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Förderprojekte. Wer bei privaten Wohnbauprojekten ein innovative Verwendung von Holz in der Tragwerkskonstruktion (Bsp.: Holz-Beton, Holz-Glas) aufzeigt, kann eine erhöhte Förderung erhalten.
 
Hauseigentümer aus den Stadtteilen, die Interesse an einer Förderung im Bereich „Wohnen“ haben, können sich innerhalb der Antragsfrist bei der jeweiligen Ortsverwaltung bzw. beim Bauamt melden bzw. Anträge einreichen. Im Förderschwerpunkt „Arbeiten“ und „Grundversorgung“ können auch Anträge aus der Kernstadt gestellt werden.
 
Zur Antragsstellung muss parallel der Antrag auf Baugenehmigung mit den maßgeblichen Plänen und eine detaillierte Kostenschätzung vorliegen.
 
Weitere Informationen und Antragsvordrucke zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum können unter folgender Internetadresse abgerufen werden:
rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx

(Siehe auch Link auf der Homepage der Stadt Hüfingen)
 
Die Anträge sind in fünffacher Ausfertigung bis zum 30.08.2018 beim Bauamt Hüfingen einzureichen. Weitere Informationen erhalten Sie, außer im Internet, auch bei den Ortsverwaltungen bzw. beim Bauamt Hüfingen, 0771/6009-65.
 
 
Bauamt Hüfingen
 

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK