Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Volltextsuche auf: https://www.huefingen.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen
Fronleichnamsprozession

VeranstaltungenFronleichnam in Hüfingen
Donnerstag, 20. Juni 2019

Da der Blütenstand schon zu weit fortgeschritten ist, können die großen Blumenteppiche in diesem Jahr nicht gelegt werden.

Fronleichnam wird in Hüfingen allerdings auch dieses Jahr nach alter Tradition gefeiert. Vor den vier Prozessionsaltären werden kleine, kunstvoll geschmückte Blumenteppiche gelegt.


Kleine Blumenteppiche vor den Altären
Kleine Blumenteppiche vor den Altären

Jedes Jahr an Fronleichnam ist der Erholungsort Hüfingen Schauplatz eines einzigartigen volkstümlich-religiösen Brauches - das Legen der Fronleichnamsblumenteppiche (die durchgehenden Blumenteppiche können nur in vegetationsgünstigen Jahren gelegt werden).
Tausende von Blüten und Samen werden jedes Jahr zusammengetragen, um diese Blütenteppiche mit einer Länge von ca. 450 Meter immer in neuen Formen erstehen zu lassen.

Programm Fronleichnam 2019

  • 8.30 - 10.00 Uhr

    „Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“
    Prozession mit dem Allerheiligsten durch die Hüfinger Innenstadt
  • 10.00 Uhr

    Eucharistiefeier – Festmesse
    Festprediger: Monsignore Bernhard Appel
    Der Projektchor singt die Diabelli-Messe in C-Dur für Chor, Solisten und Orchester
    anschließend Anbetung vor dem Allerheiligsten
  • 10.00 - 17.00 Uhr

    Imagefilm der Stadt Hüfingen
    Filmpräsentation über Hüfingen
    Im Sitzungssaal des Rathauses, 1. Stock
  • 10.00 - 17.00 Uhr

    Fronleichnam - Fotoausstellung
    von Roland Sigwart
    Rathausgalerie, 3. Stock
  • 11.00 Uhr

    Platzkonzert der Stadtmusik Hüfingen
    Auf dem Kirchplatz
  • 15.00 Uhr

    Kostenlose Führung durch die Hüfinger Altstadt
    Treffpunkt vor dem Rathaus, am Marienbrunnen
  • 15.30 Uhr

    Andacht

Alle Museen haben geöffnet!


Allgemeines

Das Auslegen des Blumenteppichs beginnt an Fronleichnam morgens um 4 Uhr.
An jedem Teilstück sind etwa 10 bis 15 Personen beschäftigt. Der Teppich ist 1,80 Meter breit und  ca. 450 Meter lang (insgesamt etwa 750 qm).
Hinzu kommt als Abschluss des Blumenteppichs ein beidseitiger Farnstreifen.
Für jeden Quadratmeter Blumenteppich ist ein voller Spankorb mit gezupften Feldblumen erforderlich.


Von der Idee zum fertigen Kunstwerk

Die erforderlichen Blumen und Blüten werden drei bis vier Tage vor Fronleichnam gesammelt und in kühlen Kellern gelagert.
Die Konturen der Bilder sind auf Packpapier aufgezeichnet.
Ein bis zwei Tage vor Fronleichnam kleben die Hüfinger die Blüten mit Leim auf die Vorzeichnungen. Die Ornament-Teppiche werden mit Rapportschablonen aus Holz oder Blech direkt auf die Straße gelegt. Es entstehen jedes Jahr neue Entwürfe und Schablonen. Viele Schablonen werden aufbewahrt und nach einigen Jahren wieder verwendet, jedoch mit einer ganz anderen Blüten- bzw. Farbzusammenstellung.

Die verwendeten Blumen und Pflanzen

  • Margeriten, Kastanienblüten
  • Wiesenkerbel, Ginster
  • Ackersenf, Klee
  • Rotdorn, Distel
  • Wiesenknöterich, Lupinen
  • Wiesensalbei, Teufelskrallen
  • Skabiose, Sauerampfer
  • Bachnelkwurz, Wiesenknopf
  • Kiefernsamen, Tannenschösslinge
  • Pappelblätter, Fuchsschwanz

Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte von Fronleichnam
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK